Genderdebatte „reloaded“

Zwei Dinge, die dasselbe bedeuten:

  1. Lehrerinnen und Lehrer
  2. Lehrer*innen

Aber bitte beachten: Geschrieben ist beides in Ordnung. Gesprochen sollte jedoch nicht der gesellschaftlichen Hektik und dem damit verbundenen, überbordenden Drang nach Verkürzung und Zeiteinsparung nachgegeben werden. Die Genderdebatte ist hierbei KEIN Argument, da beide Punkte genau dasselbe bedeuten.

Nochmals: Beides bedeutet dasselbe. Punkt #1 sorgt jedoch für mehr Gelassenheit beim Sprechen und dem halbsekündig längeren Wohlwollen, beides der natürlichen Geschlechter des Planeten Erde* sprachlich tatsächlich mit der deutschen Sprache zu würdigen (nachweisbar körperliche Besonderheiten ausgenommen).


* Dies bedeutet, dass es durchaus „gefühlt Andersgeschlechtliche“ unter uns geben kann, die ihre vorhergehende körperliche Erfahrung entweder hier auf der Erde im Körper des anderen Geschlechts oder auf einem anderen Planeten mit einer anderen Art Geschlecht hatten. Beispiel: Im letzten körperlichen Leben auf der Erde noch ein Casanova und nun – selbst gewählt – eine Frau, deren intuitives Verlangen nach Frauen durch das letzte Leben allerdings noch so stark nachwirkt, dass sie sich weiterhin Frauen hingezogen fühlt. Anders beim Leben vorher auf einem anderen Planeten: Wer weiß, was es da für uns nicht bekannte Geschlechter gibt, die nun hier nachwirken und man nicht weiß, was man ist, wenn diese Erfahrungen noch stark präsent sind.

=> Begleiterscheinungen der seelischen Entwicklung. <=

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s